Kontakt

Home Office

Büro und Servicestelle

Öffnungszeiten: Mo-Fr, jeweils 9-1700 Uhr
Telefon: 00359 2 - 952 67 04
Fax: 00359 2 - 952 67 04
E-Mail: office-bg@prijateli2006.org

Jura Dantscheva (Zertifizierte PRIDE-Fachkraft)

Foto J. Dantscheva
  • Ausbildung von Pflege- und Adoptiveltern nach PRIDE-Methode (international anerkannt),
  • Betreuung von Pflege- und Adoptivfamilien,
  • Pflege- und Adoptivfamilien-Netzwerk
  • Unterstützung für Kinderheime

Madlen Eftimova (Sozialarbeiterfachkraft)
E-Mail: preemies-support@prijateli2006.org

Foto M. Eftimova
  • Beratung und Unterstützung für Familien mit Frühchen und/oder behinderten Kindern
  • Hauptansprechpartnerin für Geburtshäuser, Ärzteteams, Behörden und NGOs in Sachen Frühchen und/oder behinderten Kindern
  • Unterstützung für Kinderheime

Sofia Belcheva

Foto S. Belcheva
  • Unterstützung für Kinderheime
  • Beratung und Unterstützung für Familien mit Frühchen und/oder behinderten Kindern
  • Ansprechpartnerin für Geburtshäuser, Ärzteteams, Behörden und NGOs in Sachen Frühchen und/oder behinderten Kindern

Executive Direktor

Dr. Vanya Lilova

Foto Dr. V. Lilova
  • Management
  • Sponsoring
  • Unterstützung für Kinderheime

E-Mail: manager@prijateli2006.org

 

Vorstandsvorsitzender

Hans Ordnung (Leiter des Kerstin-Heim e.V.)

Foto H. Ordnung

Telefon: 0049 6421 - 93 64 12
Fax: 0049 6421 - 93 64 44
E-Mail: kontakt@prijateli2006.org


Koordinatorin, PR

Dr. Virjinia Raynova-Schwarten (Stellv. Vorsitzende)

Foto Dr. V. Raynova-Schwarten

Telefon: 0049 6421 - 48 31 97
Fax: 0049 6421 - 48 53 44
E-Mail: kontakt@prijateli2006.org


Aktuelles

, Sofia

Frühstart Leben

Frühchen
Diakonie, einer unser Kooperationspartner

Das Modellprojekt „Frühstart Leben“, welches eine Frühförderung für Früh- und Risikoneugeborene und ihrer Familien in Sofia vorsieht, ist unter großer medialer Aufmerksamkeit gestartet.

Eingebunden vor Ort ist die Sheinovo Geburtsklinik unter Dr. Rumen Velev (Direktor). Das Projekt sieht u.a. eine Schulung beim Klinik- und Betreuungpersonal, sowie die ambulante Betreuung von Eltern mit Frühchen durch eine Hebamme und einen Sozialarbeiterfachkraft vor.

Unsere Frühförderkraft Madlen Eftimova betreut als Sozialarbeiterfachkraft betroffenen Familien. Sie ist eingebunden in ein interdisziplinäres Netzwerk aus Ärzten, Krankenschwestern und Hebammen.

Weitere Informationen zu unserem Modellprojekt finden Sie auf der Projektseite des DW Frankfurt und in dem Flyer „Frühstart Leben“ (PDF, 2 MB).

++++++++++