Ratgeber

Kinderhände mit ausgeschnittenem Haus aus Pappe

„Ratgeber Pflegekinder“ von Irmela Wiemann.

Das Buch „Ratgeber Pflegekinder“ ist in Deutschland eine große Hilfe für Pflegeeltern bei der Bewältigung ihrer großartigen aber oft auch schwierigen Aufgabe. Wir sind der Überzeugung, dass der Ratgeber bulgarischen Pflegeeltern und Mitarbeitern in den Sozialbehörden eine ebenso große Hilfe sein wird.

Daher haben wir uns für eine Übersetzung des Buches in die bulgarische Sprache eingesetzt. Wir danken der Diakonie Deutschland - Evangelischer Bundesverband, das die Übersetzung und den Druck des Buches aus Mitteln der Aktion „Hoffnung für Osteuropa“ ermöglicht hat, sowie dem Rowohlt-Verlag für die Erlaubnis zur Herausgabe einer bulgarischen Übersetzung des Titels.

Bezugsquellen des Ratgebers

Das Buch ist kostenlos und ausschließlich über die Stiftung Prijateli 2006 erhältlich! Man kann es in unserer Service-Stelle in Sofia abholen oder kann es direkt bei uns anfordern.

Zur Person Irmela Wiemann

Diplom-Psychologin, psychologische Psychotherapeutin und Familientherapeutin. 1974 bis 2007 arbeitete sie in der Kinder-Jugend-Elternberatung der Kommunalen Kinder-, Jugend- und Familienhilfe der Stadt Frankfurt am Main. Sie hat über 30-jährige Praxiserfahrung in der Beratung und Begleitung von Pflege-, Adoptiv-, und Herkunftsfamilien, gestaltet Fortbildungen und Seminare im gesamten deutschsprachigen Raum. Irmela Wiemann ist Pflegemutter, Mutter und Großmutter.

Ihre Homepage finden Sie unter: www.irmelawiemann.de


Aktuelles

, Sofia

Frühstart Leben

Frühchen
Diakonie, einer unser Kooperationspartner

Das Modellprojekt „Frühstart Leben“, welches eine Frühförderung für Früh- und Risikoneugeborene und ihrer Familien in Sofia vorsieht, ist unter großer medialer Aufmerksamkeit gestartet.

Eingebunden vor Ort ist die Sheinovo Geburtsklinik unter Dr. Rumen Velev (Direktor). Das Projekt sieht u.a. eine Schulung beim Klinik- und Betreuungpersonal, sowie die ambulante Betreuung von Eltern mit Frühchen durch eine Hebamme und einen Sozialarbeiterfachkraft vor.

Unsere Frühförderkraft Madlen Eftimova betreut als Sozialarbeiterfachkraft betroffenen Familien. Sie ist eingebunden in ein interdisziplinäres Netzwerk aus Ärzten, Krankenschwestern und Hebammen.

Weitere Informationen zu unserem Modellprojekt finden Sie auf der Projektseite des DW Frankfurt und in dem Flyer „Frühstart Leben“ (PDF, 2 MB).

++++++++++